NEWS:

Ende 2018:

Die ersten Kabelnetzbetreiber setzen die Abschaltung des analagen TV Signals um. Das beudetet für Sie , dass ein altes Gerät ohne DVB-C Tuner nicht mehr ohne Zusatzgeräte benutzt werden kann. Auch das analoge Radio-Programm aus der Antennedose kann so ohne weiteres nicht mehr von Ihrem Radio empfangen werden. Dafür bieten wir ein passendes Gerät an. Fragen Sie uns ! Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Fragen ! Im November werden im Großraum Berlin die Abschaltungen durchgeführt.

März 2017:

Die letzten Tage der alten DVB-T Ausstrahlung sind gezählt. Steigen Sie jetzt auf das neue DVB-T2 um. Um die Privaten Sender schauen zu können benötigt man Geräte die Freenet TV fähig sind. Zudem benötigt man dort einen Freischaltcode für die Privaten HD Sender.


STEIGEN SIE JETZT UM ! KLICKEN SIE AUF DEN BUTTON !

März 2016:

Am 31. Mai 2016 begann die erste Stufe der Einführung von DVB-T2 HD mit sechs Programmen in 18 Ballungsräumen. Sender die zu diesem Zeitraum in HD Empfangbar sind lauten : Das Erste HD, ZDF HD, RTL HD, ProSieben HD, Vox HD, Sat.1 HD. Später folgen noch weitere HD Sender wie zb. ZDF Neo HD, ZDF info HD, 3Sat HD und KiKa HD. Wichtig ist ,dass das Empfangsteil, also der Fernseher oder Receiver, das modernere Kompressionsverfahren HEVC (H.265) unterstützen muss. Ab Frühjahr 2017 werden allerdings von den Privatsender monatliche Gebühren erhoben um das Digitale HD Programm freischalten zu können. Private Sender ohne HD werden nicht mehr ausgestrahlt.

Januar 2016:

Seit Januar 2016 finden in Berlin die ersten Tests von DVB-T2 statt. Mit einem fähigen DVB-T2 Gerät kann dieses dann auch schon empfangen werden.

März 2015:

In Deutschland wird bald DVB-T durch DVB-T2 ersetzt. Die bisher genutzten DVB-T Frequenzen werden ab 2017 für das mobile Internet genutzt. Fernsehzuschauer müssen nachrüsten. Momentan nutzen ca. 7,4 Millionen Zuschauer in Deutschland DVB-T. Nach der Abschaltung müssen sich die Zuschauer neue Geräte anschaffen die mit dem Standard DVB-T2 kompatibel sind.